Christiane Staab MdL

Christiane Staab MdL nimmt an Bundespräsidentenwahl teil

CDU-Politikerin zum Mitglied der 17. Bundesversammlung gewählt / Blick in die Region: Fußballnationaltrainer Hansi Flick ebenfalls mit dabei

Stuttgart. Den 13. Februar 2022 wird sich die CDU-Landtagsabgeordnete Christiane Staab (Wahlkreis Wiesloch) rot in ihrem Terminkalender anstreichen: Auf Vorschlag der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion wurde Staab heute (22.12.) vom Landtag von Baden-Württemberg zum Mitglied der 17. Bundesversammlung gewählt, welche im kommenden Jahr den nächsten Bundespräsidenten oder die nächste Bundespräsidentin wählen wird.

Die Bundesversammlung ist die größte parlamentarische Versammlung der Bundesrepublik Deutschland und tritt alle fünf Jahre zusammen. Ihr werden bei der Wahl im Februar 2022, die in Berlin stattfinden wird, insgesamt 1.472 Mitglieder angehören, 736 Bundestagsabgeordnete sowie 736 von den Landesparlamenten bestimmte Mitglieder.

Aufgrund der Coronapandemie und der notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen wird die Bundesversammlung dieses Mal nicht im Penarsaal des Deutschen Bundestages, sondern in der großen Halle des Paul-Löbe-Hauses stattfinden, das sich unweit des Reichstagsgebäudes befindet.

Seitens der Landtagsfraktionen werden neben den Landtagsabgeordneten auch Personen des öffentlichen Lebens vorgeschlagen. Mit Blick auf die Region entsendet die CDU-Landtagsfraktion neben Staab auch Fußballnationaltrainer Hansi Flick, der in Bammental wohnt. Auch der CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Sturm aus dem benachbarten Wahlkreis Schwetzingen wird mit dabei sein.

„Für mich ist das eine große Ehre, für die ich sehr dankbar bin. Ich freue mich darauf, die Bürgerinnen und Bürger meines Wahlkreises Wiesloch bei der Wahl des deutschen Staatsoberhaupts vertreten zu dürfen“, so Staab. (Busse)